... ich bin beschwerdefrei und fühle mich wohl ...

Erfahrungsbericht

Dr. M. Sch., 46 Jahre

Seit 1992 arbeite ich bei der Hamburg-Mannheimer AG in Hamburg. Ich bin Asthmatiker und hatte 2001 ein vom Facharzt gemessenes Atemvolumen von ca. 45% des Normwertes. Mein täglicher Sport war bis dahin das Schwimmen im Hallenbad der HM mit einer zeitlichen Belastungsgrenze zwischen 10-12 Minuten. Mehr schaffte ich nicht.
Seit recabic-Training vor ca. 3 Jahren erstmals bei der Hamburg-Mannheimer durchgeführt worden ist, betreibe ich diesen Sport täglich. 10 Minuten jeden morgen sowie Teilname an den mehrmals jährlich bei der Hamburg-Mannheimer durchgeführten Monats-Kursen mit 15-minütigen täglichen recabic-Einheiten.
Meine Erfahrung ist, dass recabic-Training die Möglichkeit bietet, mit wenig Aufwand den Zustand von Wirbelsäule, Gelenken, Muskeln, Atmung und Kreislauf deutlich zu verbessern.

Die Teilnahme am recabic-Training gab meiner Gesundheit einen nachhaltigen Schub. Ich bemerkte, wie sich mein Lungenvolumen kräftig erhöhte. Ende 2004 hat mein Facharzt bereits 73% Lungenvolumen des Normwertes gemessen. Nun war ich sogar in der Lage 30 - 45 Min. am Stück zu schwimmen.
Ende 2005 wurden 88% des Normwertes gemessen. Ich bin beschwerdefrei und fühle mich wohl. In Absprache mit meinem Arzt setzte ich im November 2005 ein bronchienerweiterndes Theophyllin-Medikament ab, nachdem ich über 20 Jahre täglich Medikamente mit diesem Wirkstoff genommen hatte.
Ich halte das tägliche recabic-Training auch für Asthmatiker insbesondere deshalb für ideal, weil es die Atmung insgesamt und speziell die Ausatmung wesentlich verbessert.*1

Mit freundlichen Grüßen
M. Sch. 

*1 Im Januar 2008 ist der Gesundheits- und Fitnesszustand weiterhin gut und stabil.